Freitag, 1. Dezember 2017

Mein Buch ~ 100 Dinge, über die du schreiben kannst

Titel: Mein Buch ~ 100 Dinge, über die du schreiben kannst
Autorin: Katja Scholtz
Verlag: Diana 
Seiten: 205 
GebundeneAusgabe 15,00€ 

Inhalt: 

Wenn Ihr Kühlschrank sprechen könnte – was hätte er zu erzählen? Oder Ihre Katze? Was denkt der Bäcker, wenn er Ihnen schlecht gelaunt sein letztes Kastenbrot verkauft? Wer schreiben möchte, braucht Mut und Ideen. Doch wo und wie anfangen? Dieses Buch versammelt 100 kleine Aufgaben, die die Fantasie ins Rollen und die Tinte zum Fließen bringen sollen. Ein geistiger Sportplatz zum Warmmachen und Dehnen für Anfänger und Fortgeschrittene. 

Ein Buch zum Ausfüllen mit viel Platz zum Selberschreiben und mit zahlreichen liebevollen Originalzeichnungen, die inspirieren. Das tintensichere, FSC®-zertifizierte Offsetpapier mit zartblau gepunkteten Linien lädt ein, gleich loszuschreiben, in der Falttasche im Einband ist Platz für Notizen, Fotos, Postkarten u.v.m. Das blaue Verschlussgummi hält alles zusammen, und Lesezeichen sowie Buchblock mit Fadenheftung veredeln dieses besondere Buch.

Meinung

Das Buch ist von außen sehr schlicht gehalten. Es ist eine gebundene Ausgabe in dunkel blau. Auf dem Cover ist  der Titel schön gestaltet mit einem Stift, sodass es aussieht, als sei es gerade geschrieben worden. Es wirkt eigentlich wie ein Notizbuch, da es sogar einen Gummi besitzt, um es verschließen zu können. 
Das Buch beginnt mit einer kleinen Einleitung der Autorin, in der es die 100 Aufgaben im Buch geht, die es einem leichter machen sollen, seine Ideen zu sortieren und zu verarbeiten. 
Das Buch ist immer wieder total schön gestaltet, mit kleinen Malereien auf den jeweiligen Seiten bzw. Aufgaben. 
Man bekommt eine Aufgabe gestellt, und soll diese dann aufschreiben oder bearbeiten. 
Mir hat der Aufbau und die Gestaltung des Buches sehr gut gefallen. Man lernt durch die Aufgaben wirklich interessante Dinge und schreibt endlich mal seine Gedanken und Ideen auf. Ich bin total zum entspannen gekommen und konnte gut neuen eigene Kreativität ausleben. 
Ich glaube, dass es eine echt Hilfe für Leute sein kann, die vor haben ein Buch zu schreiben oder einfach mal ihre Kreativität ausleben wollen und Ideen sammeln wollen. 

4/5 ✨

Danke an den Randomhous Verlag für dieses Rezensionsexemplar 

Hier geht’s zum Buch: 


Donnerstag, 23. November 2017

„Amani Verräterin des Throns“ #2

Titel: Amani ~ Verräterin des Throns
Autorin: Alwyn Hamilton 
Verlag: cbm
Seitenanzahl: 544 
Gebundene Ausgabe: 16,99 €

5/5 💫 

Inhalt: 

Es geht um alles: Macht. Liebe. Verrat.

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?

Cover:
Mir gefällt die Aufmachung des Buches sehr gut. Das Cover, auf dem Amani selbst zu sehen ist vor einem Hintergrund aus Wüste und einer Stadt, wirkt sehr hochwertig. Vor allem der dunkel blaue Sternenhimmel macht das Cover umso beeindruckendsvoller und schön, ebenso wie die Schrift des Titels.

Meinung: 
Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen hatte, bin ich doch schnell reingekommen. Das Buch beginnt mit einer Einleitung, was im ersten Teil passiert ist, weswegen es mir auch sehr leicht viel, in alles reinzukommen. Der Anfang war spannend und interessant. Die ganzen Charaktere kennenzulernen und das Drumherum hat mir besonders Spaß gemacht. Immer wieder wurde ich ein wenig an „Elias und Laia“ oder „Zorn und Morgenröte“ erinnert. Das war aber nicht negativ sondern eher positiv. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Autorin sich etwas abgeschaut hat. Die drei Bücher spielen einfach gefühlt alle in dem gleichen Gebiet und ähneln sich von den Charakteren teilweise. 
Amani fand ich toll. Ich bin gleich mit ihr warm geworden, ebenso wie mit ihren Gefühlen zu Jin. Auch ihre Gedanken und Zweifel an bestimmten Personen fand ich angebracht und nachvollziehbar. 
Alle Charaktere fand ich toll ausgearbeitet, mit einer persönlichen Note und Wiedererkennungseffekt.
Besonders gefiel mir das Verhältnis, wie es sich zwischen dem Sultan und Amani aufgebaut hat. Besonders ihre Dialoge fand ich dann spannend und toll. 
Leider hat sich meiner Meinung nach die Mitte ein wenig gezogen. Dennoch war das Ende einfach wieder toll geschrieben und total spannend. Ich könnte es kaum aus der Hand legen, da es einfach viele unvorhersehbare Momente gab. Ich habe wirklich mitgelitten und gefiebert. 
Ich bin sehr gespannt auf den dritten und kann es kaum erwarten, wie es mit Amani, Jin, Sharzad & Co. weiter geht. 
Fazit: Ein wunderbares Buch mit tollem Wüstenflair und Spannung  5/5 💫
Danke an den Randomhouse Verlag für dieses tolle Rezi Exemplar 
Hier geht’s zum Buch:

Freitag, 13. Oktober 2017

Rezension zu „Verrat“

Titel: Verrat ~SiebenVerbrechen an der Liebe
Autorin: Jessica Schulte am Hülse
Verlag:Blessing 
Seitenzahl: 252
Hardcover 19,99€ 

Inhalt: 

 Was, wenn deine größte Hoffnung zu deinem größten Albtraum wird? Jessica Schulte am Hülse beschreibt in sieben Erzählungen das große und das kleine Drama der Liebe. Gemein ist den Erzählungen ein Verrat, der die Liebe zwischen zwei Menschen oder das Verhältnis zwischen zwei Menschen beschädigt, belastet, zerstört. Am Ende jeder Geschichte stehen die Menschen traumatisiert oder auch befreit vor den Scherben dessen, was einmal Vertrauen, Geborgenheit, Freude und tiefe Liebe war. Mal kommt die Unwahrheit auf leisen Sohlen, mal brutal und unfair mit großen Schritten, mal finden die Verratenen einen Weg aus dem Drama, mal zerbrechen sie an der Heftigkeit des Erlebens und können sich nur durch radikale Schnitte aus dem Tumult und der Verstrickung befreien. Verrat. Sieben Verbrechen an der Liebe - das sind sieben Geschichten, die uns teilhaben lassen an den Verletzungen, die sich Menschen willentlich oder unwillentlich antun im Namen der Liebe. Packend, traurig, bestürzend und von großer psychologischer Intensität.

Cover: 

Das Cover is in einem hellen grün gehalten, das teilweise bis ins weiße geht. Auf dem Cover befindet sich eine verwelket gelbe Blume, deren Blätter fast abfallen. Der Titel ist in einer geschwungenen Schrift gehalten und der Untertitel darunter in einer normalen  aus Grossbuchstaben bestehend.
Auf mich wirkt das Cover fast ein wenig einschüchternd und es lässt den Inhalt auch leicht erahnen. Das es eben kein normales Buch mit kurzen Liebesgeschichten ist, sondern einen tieferen Sinn hat und wirklich unter die Haut geht. 



Meinung: 

Der Aufbau war klar strukturiert und die sieben Geschichten hatten immer eine Länge von jeweils 30/40 Seiten. 
Schon mach der ersten Geschichte ist mir klar geworden, dass diese wirklich unter die Haut gehen und nicht einfach fiktiv sind. 
Teilweise war ich geschockt oder hatte wirklich Angst, was als nächstes passieren würde. Oder fasziniert und hingerissen von den Leben der Charakteren. 
Mir ist allerdings klar geworden, dass mir Kurzgeschichten einfach nicht so gut gefallen wie normale in Büchern. Man kann einfach auf den wenigen Seite keine so intensive Beziehung zu den Protagonisten aufbauen und wird von seinen Gefühlen völlig übermannt. Man wird auch sofort in das Geschenhen hineingeworfen und muss sich darauf einlassen und sich erstmal zurechtfinden. Kaum gewöhnt man sich an alles, kommt schon die nächste Geschichte. 
Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, dabei wäre mein Tipp an alle da draußen, es eher nicht so zu machen, sondern sich die Geschichten wirklich einzeln vorzunehmen, sodass man sie erstmal richtig verdaut und vielleicht eine Nacht darüber schläft, bis man die nächste liest. 
Und nebenbei würde ich auch empfehlen sich nach dem Lesen ein wenig abzulenken und vielleicht in einem anderen Buch Ablenkung zu suchen, damit deinen Kopf auch wieder frei kriegt und nicht in so einer Gefühlslage steckt.

Fazit: Ein dramatisches und mitreißendes Buch, das kaum jemanden Kalt lassen wird 

Danke an das Bloggerportal für dieses Rezenisons Exemplar 

Hier geht’s zum Buch: 





Samstag, 23. September 2017

„Seven Nights ~ Paris“

Titel: Seven nights ~ Paris
Autorin: Jeanette Grey 
Verlag: Diana
Seitenanzahl: 416 
Taschenbuch: 9,99€ 


Inhalt: 

Rylan ist millionenschwer. Seine wahre Identität verheimlicht er – besonders vor Frauen. Sein Credo ist: keine Bedingungen, keine Verpflichtungen. Kate reist nach Paris, um Inspiration für ihr Kunststudium zu finden. Stattdessen trifft sie auf Rylan. Als sie sich in die Augen sehen, verändert sich alles: Zum ersten Mal hat Rylan eine Frau vor sich, mit der er alles teilen möchte. Doch er weiß, dass sein Geheimnis zwischen Ihnen steht. Um Kate zu halten, muss er ihr die Wahrheit sagen – auch wenn das bedeuten könnte, sie zu verlieren ...

Cover: 

Das Cover ist in einem helleren rosa im Hintergrund gehalten und einem dunkleren, das zwei High heels darstellt, die jeweils zu beiden Seiten des Eifel stehen.
Ich finde es ganz okay, aber nicht wirklich besonders. Meiner Meinung nach, hätte es ein wenig ausfallender seien können oder hübscher. Dadurch wirkt es eher ein wenig unreif und strahlt ein ganz anderes Genre aus, als es eigentlich hat. 

Meinung: 

Man wird als Leser sofort in das Geschehen hineingeworfen. Es gibt keine richtige Einleitung oder einen Prolog. Die Geschichten von Kate und Rylan werden innerhalb des Buches erzählt, sodass man nicht sofort alles über sie weiß.
Kate fand ich eigentlich ganz süß. Sie ist eine Kunststudentin, die schon viel mitgemacht und erlebt hat und sich nun auf einer Reise befindet, um sich selbst zu finden und Entscheidungen zu treffen. 
An einem Punkt allerdings fand ich sie schrecklich und sie hat meiner Meinung nach total übertrieben. 
Es ist eine sehr wichtige Stelle, die das Geschehen in eine andere Richtung lenkt, was ich deshalb ein wenig bedauerlich fand.  Ich glaube einfach, dass man noch so etwas in das Buch einbauen musste, um die Leser ein wenig bei Atem zu halten. 

Rylan hingegen fand ich echt komisch. Seine ganze Geschichte habe ich nie so richtig verstanden und seine Entscheidungen könnte ich nicht besonders nachvollziehen. Beide Charaktere fand ich okay, sie haben es mir aber leider irgendwie nicht angetan und ich bin einfach nicht richtig mir Ihnen warm geworden.

Am Anfang war das Buch ganz gut geschrieben. Die Seiten sind wirklich nur so dahingeflogen. Allerdings wurde es zum Ende einfach . Es war immer das gleiche und das Ende fand ich fast schon langweilig.

Die Stellen an denen die beiden in Paris unterwegs waren, waren ganz schön. Dadurch komme ich immer in Urlaubsstimmung und habe sofort Lust, dorthin zu reisen. 

Fazit: Für jeden der etwas einfaches sucht mit Erotik und einer Führung durch Paris gepaart, den kann ich es empfehlen, aber mich konnte weder die Geschichte mitreißen noch die Charaktere überzeugen.

3/5 ⭐️

Danke an den Randomhouse Verlag für diese Rezensionsexemplare 

Hier geht’s zum Buch; 



Dienstag, 19. September 2017

This love has no end

Titel: This Love has no end
Autor: Tommy Wallach 
Verlag: cbj Verlag
Seitenanzahl: 320
Paperback: 14,99 € 

Inhalt: 

Eine Liebe für die Ewigkeit Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.


Cover: 

Das Cover finde ich unglaublich schön. Darauf ist ein Paar abgebildet, welches auf eine Stadt mit ihren Lichtern hinab sieht. Es sieht aus, wie als sei es entweder ein Sonnenuntergang oder Aufgang. 
Es ist dadurch in einem Dunkel Blau gehalten mit dem Titel, der in einem leicht grellen Orange gehalten ist und aus kleinen Punkten besteht.

Meinung: 

Schon von Anfang an gefiel mir das Buch ganz gut. Der Schriebstil war flüssig, man ist sofort reingekommen und sowohl Parker als auch Zelda waren mir sofort sympathisch.

Sie erleben schöne Dinge zusammen und vor allem die Geschichten von Parker gefielen mir sehr gut. Zelda fand ich total interessant und mysteriös. 

Dennoch fand ich das Buch zum Ende hin ein wenig langweilig und verwirrend. Ich war mir einfach nicht mehr sicher, in welche Richtung sich das Buch entwickeln würde, weil es einfach zu einer Mischung aus Fantasy, Liebe, Young Adult und Drama war. 

Fazit: Ein wirklich gut geschriebener und besonderer  Jugendroman, mit unvorhersehbarem Plot. 

4/5 🌷

Danke and den Randomhouse Verlag für dieses Rezi Exemplar



Hier geht's zum Buch: 



Sonntag, 17. September 2017

Französisch Backen

Titel: Französisch Backen
Autorin: Aurélie Bastian 
Verlag: Südwest 
Hardcover: 19,99 € 

Inhalt: 

Backen wie Gott in Frankreich

Für typisch französisches Gebäck muss man acht Stunden in der Küche stehen? Nicht mit dem neuen Backbuch von Aurélie Bastian! Sie erklärt, wie man mit wenig Aufwand und nur wenigen Zutaten authentische und köstliche Klassiker zaubert. Brioche, Croissant und Baguette werden ebenso leicht verständlich erklärt wie Kuchen, Torten und Kleingebäck, zum Beispiel Madeleines und Frangipane (Marzipancreme). Außerdem gibt es ein Kapitel mit Tipps, Tricks und typischen Backproblemen wie "Warum fallen meine Windbeutel immer zusammen?" oder "Wie gelingt mir ein hauchdünner Crêpe?". Fanzösisch backen war noch nie so einfach. 

Gestaltung/ Aufbau: 
Das Buch ist für ein Backbuch eher etwas dünner. Vorne auf dem Cover befinden sich französische Spezialitäten wie Croissants oder Macarons. Es ist sieht sehr hübsch aus und man bekommt gleich Hunger ;) 
Nach dem Inhaltsverzeichnis kommt das Vorwort der Autorin sowie ein paar Tipps und Tricks.
Das Buch ist in unterteilt in Petit déjeuner (Frühstück), Pâtisserie (Gebäck), Gôuter (Kaffeezeit) und Grandes occasions (Besondere Anlässe) 
Durch die Teilweise rosa Schrift wirkt das Buch sehr süß und angenehm. Die Rezepte sind sehr übersichtlich. Links befindet sich das passende Bid, rechts die Zubereitung & Zutatenliste. 
Meinung: 
Mir gefällt besonders, dass die Rezepte machbar sind, dennoch würde ich Back Anfängern eher nicht dazu raten. Teilweise gab es ein paar Verständnis Schwierigkeiten, was die Fachwörter anlangt. (Ich persönlich habe noch nie Croissants gebacken, sondern eher Kuchen & Cupcakes, also vielleicht lag das daran) :)
Natürlich sind sie Zeit aufwendige, aber das Ergibnis macht es auf jeden Fall wett. Durch die Gestaltung und die Bilder bekommt man durch und durch Lust zum backen und vor allem essen ;) 
4,5/5 🍰 🇫🇷 
Danke an den Randomhouse Verlag  für dieses wunderbare Backbuch 
Hier geht's zum Buch: 

Rezension zu "Vegetarisch mit Liebe"

Titel: Vegetarisch mit Liebe
Texte von: Jeanine Donofrio
Bilder von: Jack Mathews
Verlag: Südwest 
Hardcover: 24,99 € 

Inhalt: 

Vegetarische Lieblingsküche

Ausgehend von der Hauptzutat werden hier vegetarische Gerichte gezaubert: Egal ob es sich um einen Bund Karotten vom Bauernmarkt, Äpfel aus dem Garten oder einen Zwei-Kilo-Blumenkohl aus der Ökokiste handelt. Zudem gibt es Tipps, wie man die Speisekammer richtig bestückt, glutenfreie und vegane Optionen sowie Ideen, verschiedene Zutaten raffiniert zu kombinieren. Nicht zuletzt durch seine atemberaubende Gestaltung und den übersichtlichen Aufbau ist "Vegetarisch mit Liebe" die kulinarische Inspirationsquelle, die Sie immer wieder gern zur Hand nehmen werden!

Gestaltung/ Aufbau : 
Das Kochbuch gefällt mir sehr gut. Es ist relativ groß und schwer und wirkt sehr hochwertig. Auf dem Cover  befindet sich ein Gericht und darum herum der Titel sowie ein paar Verzierungen, die schwarz spiegelnd sind, sodass man sie auch beim drüber streichen, erfühlen kann. 
Auch innen wirkt das Buch sehr überlegt gestaltet. Es ist schön angenehm gehalten. 
Anfangen tut es mit einem Inhaltsverzeichnis sowie einer Einführung durch die Autorin
Danach noch ein paar Tipps & Tricks 
Das Buch orientiert sich an Zutaten, sodass als erstes zum Beispiel "Apfel" kommt und dazu passende, vegetarische Rezepte.
Die Rezept sind zwar garantiert nicht in ein paar Minten fertig, aber auch nicht hoch anspruchsvoll und deshalb auch was für den normal Koch. Also einfach mal wagen ;) 
Links befinden sich immer Bilder zu den passenden Rezepten und ein Tipp. Rechts dann die Anleitung mit Zubereitung und Zutaten. 
Alles ist dort vertreten von Beeren bis Pilzen und Kartoffeln bis Zitrusfrüchten. Dazu gibt es dann immer ein paar entsprechende Gerichte. 
Ich denke, dass auf jeden Fall für alle etwas in diesem Buch dabei ist und kann es nur jedem empfehlen, der nach einem guten, vegetarischen Kochbuch sucht mit manchmal auch ein paar anderen Ideen und Rezepten. 

Vielen Dank an den Randomhouse Verlag für dieses wunderschöne Rezi Exemplar 
Hier geht's zum Buch: