Samstag, 31. Dezember 2016

Meine Jahreshighlights 2016

Meine Jahreshighlights 2016
Dieses Jahr habe ich 56 Bücher gelesen und 6 Bücher davon haben mir besonders gut gefallen😊 Hier sind einmal die Klappentexte und meine kurze Meinung zu jedem Buch:
•Gelöscht:
Klappentext:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren, Kyla wurde geslated.
Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los- ist sie wirklich für den Bombenanschlag auf unschuldige Kinder verantwortlich? Zählte sie zu einer Gruppe gefährlicher Terroristen? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt. Gemeinsam mit Ben, einem Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit- doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?
Meine Meinung:
Das Buch ist wirklich sehr gut, es ist mal was ganz anderes darüber zu lesen wie jemand sein Gedächtnis verloren hat aber nach und nach alles zurück kommt. Es ist sehr Interessant zu lesen sie Kyla sich vom Anfangs recht verzweifelten Mädchen in die toughte Kämpferin verwandelt.

•Das geheime Vermächtnis des Pan
Klappentext:
Felicity ist nicht unbedingt das, was sich die Elfenwelt unter der ihr prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist gerade mal achtzehn, trägt eine Zahnspange und arbeitet abends in einem heruntergekommenen Pub. Leander hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl bestaussehende Junge Londons- und ganz sicher nicht Felicitys Typ. Merkwürdig ist nur, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will...
Meine Meinung:
Am Anfang dachte ich das Buch wäre wieder nur eine langweilige Feengeschichte aber dieses Buch ist wirklich interessiert mit den Prophezeiungen und den Zeitreisen. Es ist sehr spannend zu sehen wie Felicity sich und ihre Umgebung zunehmendes verändert und wie Leander sich langsam wirklich in sie verliebt.

Silber- Das erste Buch der Träume
Klappentext:
Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einen hübschen Messing- Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.
Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen. Wenn ich den Mut dazu hätte.
Meine Meinung:
Das Buch ist wirklich gut und Kerstin Gier hat sehr gute Arbeit geleistet. Es ist sehr Interessant zu lesen wie sie sich die "Traumwelt" vorstellt. Außerdem ist es spannend wie sich alles entwickelt.

Obsidian:
Klappentext und komplette Rezension findet ihr hier auf dem Blog

•Infernale:
Klappentext:
Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand.
Niemand sagte: Das geht nicht.
Niemand sagte: Mörderin.
Durch einen DNA-Test als potenzielle Mörderin eingestuft, wird Davy Hamiltons perfektes Leben auf dem Kopf gestellt. Ihre Freunde und ihre Familie wenden sich von ihr ab. Doch dann findet sie Zugehörigkeit und Liebe, wo sie es am wenigsten erwartet hätte.
Meine Meinung:
Das Buch ist sehr gut, es zeigt wie wichtig unsere DNA ist aber wie falsch man dadurch auch bewertet werden kann und das Buch zeigt wie wichtig Freundschaft und zusammenhalt ist und das man Freundschaft oder Liebe überall finden kann auch wenn man es garnicht erwartet hätte.

•Die rote Königin
Klappentext und die komplette Rezension findet ihr hier auf dem Blog.

Freitag, 30. Dezember 2016

Rezession zu "Wenn ich bleibe"

Titel: Wenn ich bleibe (engl. If I stay)
Autorin: Gayle Forman
Verlag:  Blanvalet
Seitenanzahl: ca. 270
Taschenbuch: 8,99€

Inhalt:
Bleiben oder gehen, lieben oder sterben?

Mia muss sich entscheiden: Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben – oder ihrer großen Liebe zur Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen? Was, wenn sie Adam dadurch verliert?

Und dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es war: Auf eisglatter Fahrbahn rast ein Lkw in das Auto, in dem Mia sitzt. Mit ihrer Familie. Sie verliert alles und steht vor der einzigen Entscheidung des Lebens: Bleiben oder gehen?

„Wenn ich bleibe” ist ein außergewöhnliches, ein berührendes Buch über die Liebe, über Freunde, Familie und das Leben. Es gibt wenige Bücher, die man nie vergisst. Dieses ist eines! Unsentimental, bewegend, tröstlich und wunderbar weise.

Meinung:
Am Anfang fand ich es ziemlich langweilig. Es ging alles sehr schnell und man hat fast nichts über Mia's Vorgeschichte erfahren. Doch ab der Mitte hat es mir immer besser gefallen. Die Geschichten, die Mia erzählt, waren super gut, interessant und berührend.
Kommt man an die Stelle, wo es dann wirklich heisst "Bleiben oder gehen", wird es unfassbar. Es geht um die Dinge die wirklich wichtig sind und für die es sich lohnt zu kämpfen.
Auch das Ende hat mir gut gefallen. Ich muss sagen, ich hätte beide Entscheidungen nachvollziehen können, doch ich bewundere Mia für ihre Enscheidung.

Fazit: Ein berührendes Buch voller Liebe und Weisheit und die wirklichen Dinge im Leben, für die es sich lohnt zu kämpfen.

5/5 🌟

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Begin Again von Mona Kasten

Titel: Begin Again
Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX
Taschenbuch: 12,00€
Seitenanzahl: 496

            ,,Begin Again"
Inhalt: Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren... Der Auftaktband der Again-Reihe!

Meinung:

Der Anfang gefiel mir schon ziemlich gut. Die Geschichte war interressant, doch ich dachte, auf mich würde jetzt eine vorhersehbare "Bad Boy Story" zukommen. Doch ich bin ab der Mitte des Buchs sehr überrascht worden. Es ging um mehr als liebe. Es ging um Vertrauen, Liebe, Freiheit und die Dinge,  die wirklich wichtig im Leben sind.
Die Geschichte von Allie und ihrer Familie war sehr interessant . In der heutigen Welt gibt es viel Schein. Zu viel. Und es gibt auch zu viele Leute, die, das was andere Leute von ihnen denken, über etwas stellen, was wirklich wichtig ist.
Das Buch hat mich zum lachen, austicken und nachdenken gebracht.
Die letzten 100 Seiten habe ich verschlungen. Wer das Buch gelesen hat, kann es (denke ich) verstehen... Der Schreibstil ist immer flüssig geblieben und das Buch hat aufjedenfall Sucht Gefahr vorzuweisen ;)
Kadens Geschichte zeigt wieder, wie schwerwiegenden  nur ein Fehler sein kann, der einen das ganze Leben lang prägen kann.
Auch das mit den Songs (Playlist steht vorne im Buch) hat mir gut gefallen, sowie die Tattoos von Kaden und ihre Geschichten.

Fazit: Ein wunderbares, vielfältiges Buch und wirklich empfehlenswert

5/5 🌟

Und denkt immer dran:

         ♡     Not broken, just bent.    ♡

Montag, 26. Dezember 2016

Weihnachtsgeschenke

Hallöchen👋 Einen schönen 2.Weihnachtsfeiertag euch😊
Dieses Jahr durfte ich aus drei Gründen an Heiligabend Päckchen auspacken und hier zeige ich euch mal was wo drin war😊
Lovelybooks Weihnachtswichteln:
Dieses Jahr habe ich das erste mal auf Lovelybooks bei einem Weihnachtswichteln teilgenommen und das war in dem Packet das ich bekommen habe🎁:
•Night School Band 1 "Du darfst keinem trauen"
•Shadow Falls Camp Band 1 "Geboren um Mitternacht"
•Tinkerbell (DVD)
•Die Schöne und das Biest (DVD)
•Eine selbstgemachte Harry Potter Schneekugel
•Eine Lichterkette mit selbstgemachten Kugeln
•2 Paar Kuschelsocken

Dann habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen und der Gewinn kam dann an Heiligabend, deswegen zähle ich es als eine Art Weihnachtsgeschenk🎄😊 Und der Gewinn war:
•Die Seiten der Welt Band 1
•Leseproben "Mein Name ist Leon"; "Die Puppenspieler von Flore" und "Love, crazy Love"
•Süßigkeiten
•Mandarinen

Und von meiner Familie und meinen Freunden habe ich auch Geschenke bekommen 😊🎁:

•Ravenclaw Lesezeichen
•Emma Bloom Funko
•Albus Dumbledore Funko
•4 Paar Kuschelsocken
•Die 5.Welle (DVD)
•Die Hüter des Lichts (DVD)
•Zurück ins Leben geliebt
•Silber-Das dritte Buch der Träume
•Kreativplaner (Jahresplaner)
•fireTV stick
•Amazon Gutschein
•Mayersche Gutschein

Ich weiß nicht ob jemand den ich kenne diesen Blogeintrag liest aber ich möchte mich hiermit noch einmal für alles bedanken, ich habe mich über alles wirklich sehr gefreut aber vorallem habe ich mich über die Zeit gefreut die wir Mal wieder alle zusammen verbracht haben❤

Auf den ersten Blick

Rezession zu "Auf den ersten Blick" ♡

Titel: Auf den ersten Blick
♡Jede große Liebe hat ihre Geschichte♡

Herausgeber: Stephanie Perkins
Autor/en: Rainbow Rowell,Kelly Ink, Matt de la Peña, Jenny Han, Stephanie Perking,  David Levithan, Holly Black, Gayle Forman, Myra McEntire, Kiersten White, Ally Carter, Laini Taylor

Verlag: Arena

Seitenanzahl: 423
Gebundene Ausgabe: 16,99 €

Cover:
Das Cover ist wie das ganze Buch wunderschön. Es fasst sich toll an und sieht einfach wunderschön mit dem hellblau und neonpink aus. Die Seiten sind super weich und am Rand ebenfalls Pink, sodass es, wenn zu ist, wirklich nur in Blau und Pink erscheint.
Vorab Info:
Ich werde zu jeder der 12 Kurzgeschichten etwas kurzes schreiben :) ♡

         Rainbow Rowell
           Mitternächte
Inhalt:
Immer an Silvester sieht Mags ihrem besten Freund Noel dabei zu, wie er ein anderes Mädchen um Mitternacht küsst - doch dieses Jahr soll es anders ablaufen, beschließt sie.

Meinung: Die Geschichte erzählt  über die Jahre hinweg, die Vorkommnisse auf der Silvester Party, bei der Mags & Noel  immer sind, daher war es am Anfang immer ein wenig verwirrend mit den Jahreszahlen, da es Zeitsprünge gab wie zum Beispiel von 2014 zu 1013 und wieder zurück. Doch die Geschichte der beiden ist echt süss, Mags Gefühle konnte ich super nachvollziehen. Der Schreibstil war, wie schon bei Eleanor & Park, super und flüssig. Ich mochte die Geschichte besonders,  weil sie nicht so oberflächlich war :) Eine süsse, luftige und   lebensechte Liebesgeschichte
4/5 🌟

         Kelly Ink
  Die Dame und der Fuchs
Inhalt: Jedes Jahr an Weihnachten besucht Miranda ihre Patenfamilie. Doch sie passt einfach nicht rein, in diese Welt der reichen Honeywells. Doch eines Weihnachtsabends entdeckt sie am Fenster eine Gestalt...

Meinung:
Mirandas Geschichte fand ich am Anfang toll. Sie liebt ihre Patenmutter Elspeth, fühlt sich dennoch nicht besonders wohl. Sie würde gerne ihr Mutter mal wieder sehen und den Zauber der Weihnacht mit ihr teilen.
Sobald Fenny in der Geschichte auftaucht wird es immer interessanter. Zum Teil war es zwischen ihm und Miranda unvorhersehbar, was in den nächsten Jahren so passieren würde.
Umso mehr es auf das Ende zuging habe ich gemerkt, dass es Fiktion und eine Liebesgeschichte ist. Das Ende war klasse und hat, wie ich es mag, auch ein paar Fragen unbeantwortet gelassen.
Sie ist mir aufjedenfall im Kopf geblieben...
4,5/5 🌟

         Matt de la Peña
       Engel im Schnee
Inhalt:Der Junge Shy wird bei einem Schneesturm eingeschneit und findet unverhofft seine große Liebe hinter der nächsten Wohnungstür.

Meinung: Mir hat die Geschichte rund um Shy, seine Familie in Mexico und sein Leben in New York sehr gut gefallen. Seinen Stolz fand ich manchmal ein wenig komisch, aber auch berührend, wenn er an seine Familie denkt. Das Ende war wirklich süß und da es eben nicht mit einem Kuss endet oder so, hat es mir umso besser gefallen.
4,5/5 🌟

            Jenny Han
Willst du mich finden, dann folge dem Polarstern
Inhalt: Natty lebt an einem ganz besonderen Ort. Bei ganz besondere Leuten. Sie lebt am Nordpol bei Santa Clausewitz und seinen Elfen. Doch es ist nicht einfach, unter Elfen als einziger Mensch zu leben. Und das bekommt Natty auch zu spüren.

Meinung: Die Idee rund um Natty fand ich klasse. Wie sie zu Santa kam und warum. Ihre Gefühle, dass sie sich nicht wohlfühlt, konnte ich ganz klar nachvollziehen. Ich habe mir da alles dort sehr süss vorgestellt ;) und hatte viel spass beim lesen.
5/5 🌟
  
         Stephanie Perkins
Es ist ein Weihnachtwunder, Charlie Brown
Inhalt: Marigold geht seit Tagen an den ganz bestimmten Weihnachtsbaum-Verkaufsstand, weil sie an den jungen Mann am Stand eine ganz bestimmte Bitte hat...
Meinung: Die Geschichte hat sich leider ein wenig hingezogen, doch sobald Marigold und North sich unterhalten und beschließen einen Tannenbaum in ihre wohnung zu bringen wird es interessant. Man erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr über die Begenageheit der Beiden, was mir gut gefallen hat.
4/5 🌟

        David Levithan
       Aushilfs-Santa
Inhalt & Meinung: Es war sehr interressant, mal von einer Liebesgeschichte zu lesen, in der es um zwei Jungen ging. Doch hat mir überraschend gut gefallen. Man konnte sich trotzdem gut mit den Gefühlen identifizieren. Die Liebe zu Conner, Rileys Glaube an Santa und den Hass von Lana.
Das Ende war schön und hat mir gut gefallen.
4,5/5 🌟

      Der Krampus Lauf
         Holly Black
Inhalt: Um es dem fiesen Freund ihrer Freundin Penny heimzahlen, veranstaltet ihre Freundinnen eine Silvester Party, bei der es zur Sache gehen soll. Doch schon im Vorraus passieren ungeplant Dinge, die alles ins wanken bringen.

Meinung: Diese Geschichte hat mich nicht so sehr an eine "Liebesgeschichte" oder "Weihnachtsgeschichte" erinnert. Eher an eine typische Teenie Geschichte. Die Geschichte mit den Fiktiven Freund Joachim allerdings fand ich klasse, ebenso mit dem echten Joachim :) wirklich interessant und magsich
3,5/5 🌟

         Gayle Forman
Was hast du verdammt nochmal getan,          Sophie Roth?
Inhalt: Sophie hat sich alles auf ihrem Collage anders vorgestellt. Doch sie merkt schnell, dass ein College auf dem Land nicht unbedingt idyllisch ist und ein grosser Unterscheid zur Großstadt.

Meinung:  Der Anfang war total langweilig. Und es kommt leider erst fahrt ins Buch, sobald Sophie und Russell im Diner sind. Die Gespräche die Folgen sind ganz okay und das Ende, bei demsie zusammen feiern, ist echt süss.
3,5/5 🌟

     Myra McEntire
Biereimer und das Jesuskind
Inhalt: Als Vaughn versehentlich die Kirche in Brand steckt, muss er beim jährlichen Krippenspiel helfen und darf sogar noch einem ganz besonderen Mädchen ganz nah sein.

Meinung: Die Geschichte war eine meiner  liebsten. Einfach super süss alles rund um Vaughn und Gracie. Auch das es um das Thema "Vergebung" geht war klasse :)
5/5 🌟

        Kiersten White
Willkommen in Christmas, Kalifornien

Meinung: Am Anfang war die Geschichte sehr düster. Doch sobald der neue Koch Ben in dem Diner auftaucht, in dem Maria arbeitet, kommt richtig fahrt in die Geschichte. Das Ganze Dorf erwacht einfach. Man lernt einfach, was gutes Essen alles ausmachen kann ;)
4,5/5 🌟

         Ally Carter
Der Stern von Bethlehem
Inhalt: Durch einen Zufall wird Liddy zu Hidla und reißt zu Huldas Freund Ethan. Eigentlich sollte Liddy gleich reinen Tisch machen, doch sie bekommt etwas zu spüren, was sie sonst noch nie erfahren hat. Es liebt sie jemand. Sie hat eine Familie.

Meinung: Ich liebe die Geschichte :) Einfach toll. Tante Mary fand ich persönlich unglaublich süss. Ich konnte mir richtig gut vorstellen wie Liddy anfängt, sich einzuleben und sich das 1. Mal im leben, geliebt und verstanden fühlt. Auch die Geschichte zwischen ihr und Ethan, die sich im Laufe anbahnt, ist echt wunderbar gewesen.
5/5🌟

         Laini Taylor
Das Mädchen, das den Träumer weckte

Meinung: Ich muss sagen, mit dieser Geschichte kam ich garnicht klar. Sie war so düster und erdrückend. Ich musste mich echt durchquälen. Es war fast schon gruselig. Das Ende war ganz okay.
2/5 🌟

Freitag, 23. Dezember 2016

Rezension: Obsidian

Titel: "Obsidian- Schattendunkel"
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 397
Gebundenes Buch, 18,99€

Klappentext:
Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln um >neue Freunde< zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat...

Cover:
Das Cover ist wunderschön und passt mit den "Lichtflecken", meiner Meinung nach sehr gut zum Buch. Das Buch ist auch ohne Schutzumschlag wunderschön.

Meine Meinung:
Ich liebe Obsidian, die Geschichte um Katy und Daemon ist so mitreisend und gefühlvoll. Auch nachdem ich das Buch jetzt zum zweiten mal gelesen habe finde ich es ich es immer noch spannend und abwechslungsreich. Ich finde es toll das die Charaktere so gut und stark ausgearbeitet sind, man kann immer wieder genau erkennen wann sich wieder ein Streit zwischen Katy und Daemon anbahnt, was die ganze Sache noch interessanter macht. Die ganzen hitzigen Konflikte zwischen den beiden lassen einen glauben das sie sich hassen würden aber man weiß trotzdem genau das dem eigentlich nicht so ist. Aber die beiden können auch sehr Gefühlvoll und Intime Gespräche führen was die beiden wie ich finde noch perfekter für einander macht.
Ich konnte mich in Katy sehr gut hinein versetzen, weil sie es auch liebt zu lesen und es komisch findet wenn jemand aus dem Bekanntenkreis seinen Blog und seine Rezensionen liest und ich konnte immer genau verstehen warum sie etwas getan hat.

Bewertung:
5/5 🌟

Rezension: Die Bestimmung- Fours Geschichte

Titel: "Die Bestimmung- Fours Geschichte"
Autorin: Veronika Roth
Verlag: cbt Verlag
Seitenzahl: 350
Taschenbuch, 9,99€

Klappentext:
Der faszinierende und attraktive Four, heimlicher Held der Bestimmung, enthüllt für seine Fans all seine Geheimnisse! Fours Geschichte enthält wichtige Hintergrundinformationen, erzählt aus Fours Sicht. Denn bestimmt hat sich jeder schon mal gefragt: Wie kam Four überhaupt zu den Ferox? Wie lernte er Tris kennen? In neuen Episoden und exklusieven Szenen erzählt Veronica Roth endlich alles über ihn.
Ein Muss für alle Fans der Bestimmung.

Cover:
Auch wenn das Cover nicht unbedingt zum Buch passt, ist es echt schön und passt sehr gut zu der Trilogie.

Meine Meinung:
Das Buch hat sieben Kapitel und ich muss sagen mir hat jedes davon sehr gut gefallen. Man erfährt sehr viel über Four, man lernt einen Teil seiner Kindheit kennen und man sieht wie Four den Tag an dem er seine Fraktion wählen muss erlebt und warum er die Ferox gewählt hat. Man erfährt wie er sich von ganz unten nach ganz oben gekämpft hat und wie für ihn das Leben bei den Ferox als Initiant und als "vollwertiger" Ferox ist. Leider kommt Tris erst im fünften Kapitel dazu, obwohl man Four so besser kennenlernen kann weil man sein Leben vor den Ferox sonst nicht so gut hätte kennenlernen können. Trotzdem erfährt man in den wenigen und auch ziemlich kurzen Kapiteln sehr viel über die Gefühle von Four für Tris.
Ich finde Veronica Roth hat mit diesem Buch sehr gute Arbeit geleistet und ich kann es jeden Empfehlen der Four mal besser kennenlernen möchte.

Bewertung:
5/5 Sternen

Rezension: A long way down

Titel: "A long way down"
Autor: Nick Hornby
Verlag: Knaur.
Seitenzahl: 389
Taschenbuch, 9,99€

Klappentext:
O Man kann sich einfach nicht in Ruhe umbringen, wenn andere dabei zusehen. Und so kommt es, dass die vier Lebensmüden, die sich Silvester auf dem Dach eines Hochhauses begegnen, nicht springen, sondern sich gegenseitig ihre Geschichten erzählen: die Hausfrau Maureen, der Talkmaster Martin, das Mädchen Jess und der Musiker JJ. Die vier verabreden, mit dem finalen Sprung zu warten. So findet eine Gruppe von Menschen zueinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten- und die einander doch auf wundersame Weise zu helfen wissen... 

Cover:
Das Cover ist sehr schlicht aber passend, die Leiter passt sehr gut zum Inhalt des Buches.

Meine Meinung:
Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Den ersten Teil fand ich noch echt gut, da die vier Vorgeschichte beschrieben werden und man die Charaktere kennenlernt. Den zweiten Teil fand ich schon nicht mehr so gut und den dritten Teil mochte ich dann leider gar nicht mehr. Manche Stellen waren viel zu übertrieben geschrieben und haben sich extrem gezogen und andere Stellen hingegen waren viel zu kurz. Ich fand den Großteil des Buches leider einfach nur langweilig.

Bewertung:
2,5/5 Sternen

Samstag, 17. Dezember 2016

Rezension: Die Insel der besonderen Kinder

Titel: "Die Insel der besonderen Kinder"
Autor: Ransom Riggs
Verlag: Knaur
Seitenzahl: 410
Taschenbuch, 12,99€

Klappentext:
Die Insel. Die Kinder.Das Grauen. Bist du bereit für dieses Abenteuer?
Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor- doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anders: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben- und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob fast erwachsen und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt...

Cover:
Ich finde, dass das Cover sehr gut zu dem Buch passt, das schwebende Mädchen und das Grün mit den Schatten verleiht dem Cover einen leicht gruseligen Touch, was sehr gut zu dem Buch passt.

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Buch, es ist sehr gut geschrieben und hat ein paar Wendungen und ist ziemlich spannend. Der Anfang zieht sich ein bisschen aber danach ist es sehr Interessant und spannend. Da ich den Film gesehen habe bevor ich das Buch gelesen habe kannte ich die die grobe Handlung schon aber es war trotzdem sehr gut, vor allem, weil es ab der Mitte ganz anders weiter geht als der Film. Etwas verwiert hat mich aber das die Fähigkeiten von Emma und Olive vertauscht wurden, im Film kann Emma schweben und Olive konnte Feuer entzünden, im Buch ist es genau andersrum. Außerdem war Enoch ein noch etwas jüngerer Junge und Fiona war schon etwas älter. Die Szenen mit dem Boot waren für mich etwas undurchsichtig aber das ging schon. Außerdem fand ich sehr gut, dass die Charaktere so gut ausgearbeitet sind. Das einzige was ich nicht ganz so gut fand war das Ende. Aber ich werde wahrscheinlich trotzdem den zweiten Teil lesen, weil ich wissen möchte wie es weiter geht

Zusätze:
Die ganzen Bilder und die beiden Briefe die in dem Buch sind haben mir sehr gut gefallen und die Disigns der Kapitelanfäge fand ich sehr schön.

Bewertung:
4,5/5 Sternen

Freitag, 16. Dezember 2016

Rezension: Die rote Königin

Titel: "Die rote Königin"
Autorin: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 501
Gebundenes Buch, 19,99€

Klappentext:
Rot oder Silber
Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die- und nur die- besitzen übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königis in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herrscherpaar als Silber-Adelige ausgegeben und mit dem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Dabei riskiert sie ihr Leben- und ihr Herz...

Cover:
Das Cover finde ich sehr schön und es passt auch gut zum Buch da es ja um die Farben des Blutes geht und das Cover in Rot und Silber gehalten ist. Außerdem finde ich es auch sehr schön wie der Titel auf dem Buch steht und auch mit der Krone darüber.

Meine Meinung:
Ich finde die Idee wunderbar und sie ist auch sehr gut umgesetzt. Es gibt einige ziemlich unerwartete Wendungen, die serh Interessant sind und die Spannung des Buches erhalten. Ich habe mich sehr gefreut, dass nicht nur der Charakter von Mare sondern auch die Charaktere der Antragonisten wie Cal, Maven, Shade, Kilorn und Gisa sehr gut ausgearbeitet sind. An manchen Stellen des Buches konnte ich so mit den Charakteren mitfühlen das ich selber fast geweint habe oder wahnsinnig wütend war. Außerdem kamen Charaktere von denen ich gedacht habe das sie nach ihrem ersten Auftritt nicht mehr erwähnt werden würden dann aber doch nochmal auftauchten. Die Sache mit den Ohringen finde ich auch sehr süß und ich finde es schön das sie immer mal wieder vorkommen und eine große Bedeutung für Mare haben.

Lieblingszitat:
" Die Welt um uns herum hat sich verändert, aber wir sind geblieben, was wir waren."
-Mare S.68

Bewertung:
5/5 Sternen

Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil "Gläsernes Schwert".

Rezension: These Broken Stars- Lilac und Tarver

Titel: "These broken stars"
Autoren: Amie Kaufmann, Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 487
Gebundenes Buch, 19,99€

Klappentext:
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriöseten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken- außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön auch wenn es meiner Meinung nach nicht unbedingt zum Buch passt, aber wenn man den Schutzumschlag ab macht kommt ein noch viel schöneres Buch zum Vorschein das auch zum Buch passt.

Meine Meinung:
Ich kam sehr gut in die Story rein und ich kam auch von Anfang an mit dem Perspektivenwechsel zwischen Lilac und Tarver klar. Ich fand das die Autoren die Gedanken und Gefühle der beiden sehr gut beschrieben haben. Außerdem gefällt mir ziemlich gut, dass die beiden sich im laufe des Buches stark verändert haben und das man sehr gut verfolgen konnte wie und warum sie sich so verändert haben. Mir gefiel auch sehr gut, dass es nie langweilig wurde und durch Wendungen die Spannung über das ganze Buch erhalten bleibt. Die Verhörschnipsel die vor jedem Kapitel standen haben mir auch sehr gut gefallen.

Lieblingszitat:
"Ich weiß wie ich auf tausend verschiedene Arten lächeln kann, und jedes Lächeln hat seine eigene Bedeutung, aber ich weiß nicht, wie ich den Menschen neben mir erreichen, wie ich ihn berühren soll. Ich weiß nicht wie ich ihm reden soll. Nicht wenn es echt ist." - Lilac S.179

Bewertung:
4/5 Sternen