Freitag, 16. Dezember 2016

Rezension: These Broken Stars- Lilac und Tarver

Titel: "These broken stars"
Autoren: Amie Kaufmann, Meagan Spooner
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 487

Klappentext:
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriöseten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken- außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön auch wenn es meiner Meinung nach nicht unbedingt zum Buch passt, aber wenn man den Schutzumschlag ab macht kommt ein noch viel schöneres Buch zum Vorschein das auch zum Buch passt.

Meine Meinung:
Ich kam sehr gut in die Story rein und ich kam auch von Anfang an mit dem Perspektivenwechsel zwischen Lilac und Tarver klar. Ich fand das die Autoren die Gedanken und Gefühle der beiden sehr gut beschrieben haben. Außerdem gefällt mir ziemlich gut, dass die beiden sich im laufe des Buches stark verändert haben und das man sehr gut verfolgen konnte wie und warum sie sich so verändert haben. Mir gefiel auch sehr gut, dass es nie langweilig wurde und durch Wendungen die Spannung über das ganze Buch erhalten bleibt. Die Verhörschnipsel die vor jedem Kapitel standen haben mir auch sehr gut gefallen.

Lieblingszitat:
"Ich weiß wie ich auf tausend verschiedene Arten lächeln kann, und jedes Lächeln hat seine eigene Bedeutung, aber ich weiß nicht, wie ich den Menschen neben mir erreichen, wie ich ihn berühren soll. Ich weiß nicht wie ich ihm reden soll. Nicht wenn es echt ist." - Lilac S.179

Bewertung:
4/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen