Freitag, 6. Januar 2017

Rezension: Perfekt ist jetzt

Titel: "Perfekt ist jetzt"
Autor: Tim Tharp
Seitenzahl: 364
Verlag: dtv
Taschenbuch, 9,95€

Klappentext:
Lebe lieber jetzt!
Wo Sutter auftaucht, herrscht super Stimmung. Er ist beliebt bei Jungs und Mädchen, lebt voll und ganz im Hier und Jetzt. Bisher ist er damit ganz gut gefahren. Auch mit dem Whiskey, mit dem er regelmäßig seine Limo verdünnt- beziehungsweise umgekehrt. Bis er eines Morgens in einem fremden Vorgarten aufwacht: ohne Auto, ohne Erinnerug, dafür mit einem Mädchen das sich über ihn beugt. Das Mädchen ist so ganz anders als alle Freundinnen, die Sutter je hatte: unscheinbar, Typ Streberin. Sie braucht dringend Hilfe, findet Sutter- und übernimmt den Job. Alles perfekt? Na ja, nicht ganz...

Cover:
Auf dem Cover befinden sich zwei Bilder aus dem Film. Ich finde das die beiden Bilder gut ausgewählt wurden und noch nicht zu viel über das Buch verraten.

Meine Meinung:
Das Buch ist wirklich schön und gut für zwischendurch aber nichts besonderes finde ich. Die Geschichte über Sutter und Aimee ist echt süß und man merkt das er sie im Laufe des Buches immer mehr liebt aber sich irgendwie nie richtig verliebt. Ich finde es interessant zu sehen wie Aimee eine Wahnsinns Veränderung durchmacht während Sutter sich fast nicht verändert außer der Tatsache das er am Ende des Buches das beste für Aimee getan hat was er hätte tun können und ohne dabei an sich zu denken. Ich finde es schade das es am Anfang nur um Sutter und seinen Alkohol geht und wie er damit Cassidys Leben ruhiniert.

Lieblingszitat:
"Vielleicht hat Marcus falschgelegen. Vielleicht kann ein Einzelner ja doch die Welt retten. Ich wette, ich könnte das. Ich könnte die ganze Welt retten-für eine Nacht." -Sutter S.363

Bewertung:
3/5🌟

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen