Freitag, 14. April 2017

Rezension: Vampire Academy 1

Titel: "Vampire Academy ~ Blutsschwestern"
Autorin: Richelle Mead
Seitenzahl: 348
Verlag: Lyx
Taschenbuch, 9,99€

Klappentext:
St. Vladimir ist eine Schule für junge Vampire. Auch Rose Hathaway - halb Mensch, halb Vampirin - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite zu stehen, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Da kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der attraktive Wächter Dimitri...

Cover:
Zu dem Cover lässt sich nicht viel sagen, da es das Buch zum Film ist. Rose und Lissa sind zusammen auf dem Cover abgebildet.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch wirklich toll, der Schreibstil von Richelle Mead hat mich von Anfang an mitgerissen. Ich habe den Film zu dem Buch vorher schon gesehen, weshalb ich vieles schon wusste, aber trotzdem gab es einige Stelle an denen mich die Spannung gepackt hat und ich wirklich nicht wusste was gleich passieren würde. Außerdem fand ich es sehr gut, dass die Geschichte aus Rose's Sicht erzählt wurde, wegen dem Band zwischen ihr und Lissa konnte man auch einige Stellen miterleben bei denen Rose eigentlich garnicht dabei war, was das ganze noch viel Interessanter gemacht hat. Ich fand es auch schon das man gemerkt hat wie Lissa sich immer mehr verändert hat und das nicht immer unbedingt in die gute Richtung und das am Ende die Freundschaft alles wieder gerade gebogen hat.
Es ist wirklich ein tolles Buch und ich freue mich schon sehr bald den zweiten Teil zu lesen und ich werde mir jetzt aufjedenfall noch häufiger den Film ansehen.

Bewertung:
5/5🌟

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen